DIE "GRÜNE" LEHRLINGSAUSBILDUNG

Beim »Grünen« werden die Lehrlinge geschliffen, ...aber zu Brillanten!

 Mit System gegen die Leere in der Lehre. Besseres Image mit neuem Berufsbild. Die Erklärung dafür ist einfach: Beim »Grünen« lernt der Nachwuchs nach einem von Christian Micheluzzi entwickeltem System gegen die Leere in der Lehre. Um das veraltete Berufsbild der Zeit anzupassen, war zunächst der Lehrplan zu entrümpeln und auf den neuesten Stand der Technik zu bringen - damit die »Grünen« Lehrlinge heute schon das zu beherrschen lernen, worauf der Malermeister von morgen nicht mehr verzichten kann!
Deshalb werden die jungen Leute in der bunten Schule des »Grünen« geschliffen - und zwar zu echten Brillanten, die in der Berufswelt hoch im Kurs stehen! Weil hier Lehrlinge gefordert sind und schon früh lernen, selbst Verantwortung zu tragen, wächst mit dem fachlichen Können auch das Selbstvertrauen, welches stets zu neuen Leistungen anspornt. Dafür können sie auch die Früchte des Erfolges ernten: Ein Prämiensystem belohnt den »Grünen« Nachwuchs für persönliches Engagement in der Ausbildung!
Und nach der Lehre die Karriere ...
In die Qualität der Ausbildung zu investieren, machte sich in mehrerer Hinsicht bezahlt: Nicht nur, wenn die »Grünen« Lehrlinge bei allen Leistungswettbewerben immer die Nase vorne haben. Auf den hausgemachten Nachwuchs ist ganz einfach Verlaß! Nach drei Jahren sind die jungen Mitarbeiter nicht nur fachliche Könner, sie wissen auch ganz genau, worauf es heutzutage in einem wirtschaftlich geführten Unternehmen ankommt, wie man mit Kunden umgeht und was jeder einzelne im Betrieb für die Umwelt tun kann! Darauf ist der »Grüne« besonders stolz.

"Grüner" Lehrlingsausbildungsplan

Corinna & Andre beginnen die MFB-Techniker Lehre 2013

Mit diesem Kontaktformular hast Du die Möglichkeit, bei einem Gespräch über den Malerberuf MFB-Technik mehr zu erfahren, oder gleich einen Schnuppertag vormerken zu lassen.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmelden-Kontakte

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.